Clara-Schumann-Gymnasium

Loéstraße 14
53113 Bonn
Nordrhein-Westfalen

Fon: 0228 - 77744-0
Fax: 0228 - 77744-4
E-Mail senden
Web: http://www.clara-online.de/

Deutschland
Sprachen
Platz 34

Das Clara-Schumann-Gymnasium (CSG) Bonn bietet den SchülerInnen eine individuelle Förderung je nach Begabung und weiterer Entwicklung im sprachlichen und im mathematisch-naturwissenschaftlichen sowie informationstechnologischen Bereich an, ohne sich in einen vorhandenen Zweig einzufügen. Die Schule bietet im sprachlichen Schwerpunkt eine Vielzahl an Angeboten und unterhält sehr viele Kontake zu internationalen Schulen. In fast jedem Schuljahr wird ein Schüleraustausch organisiert.

Tagesplan

Der Unterricht beginnt um 07:55 Uhr und endet spätestens um 15:55 Uhr.

G8/G9

Die Schule bietet das Abitur nach acht Schuljahren an (G8).

Verbundene gymnasiale Oberstufe

Das CSG kooperiert in der gymnasialen Oberstufe mit dem Beethoven-Gymnasium.

Zuletzt bearbeitet von Marie, Web-Research-Team Schulen.de am 09.04.2021

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, welche die Schule auf ihrer Webseite veröffentlicht. SCHULEN.DE übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der in diesem Schulprofil erfassten Angaben. Die Schule hat ihre Daten noch nicht bearbeitet und ergänzt.

Schulart

  • Gymnasium
  • Klassen 5 bis 12
  • Unterrichtssprache: Deutsch

Schulform

  • koedukativ
  • Ganztagsschule offen

Zahlen

  • 953 Schüler

Schwerpunkte

Sprachen

Schulleitung

Herr Manfred Theis

Die Schulen.de Schulbewertung

Englisch, Französisch und Italienisch können in der Oberstufe als Leistungskurse belegt werden. In der Freizeit können unter anderem die AG Englisches Theater, die Japanisch AG und Chinesisch AG besucht oder diverse Sprachzertifikate erworben werden. SchülerInnen nehmen regelmäßig an Wettbewerben wie "The Big Challenge" und am "Prix Lycéen" teil.

Angebotene Fremdsprachen

Fremdsprachen ab Klasse 5: Englisch
Fremdsprachen ab Klasse 6: Französisch
Fremdsprachen ab Klasse 8: Italienisch, Latein
Fremdsprachen ab Klasse 10: Italienisch

Bilinguales Angebot

Keine Informationen zum Angebot.

Englischer Geschichts- und Erdkundeunterricht (Klasse 7 und 9)

Besonderes Sprachangebot

Keine Informationen zum Angebot.

Sprachen als Hauptfach- oder Leistungskurse in der Kursstufe

Englisch, Französisch, Italienisch

Zusatzangebote Fremdsprachen

Chinesisch, DELF AG, Englisch, English theatre, Japanisch, Spanisch

Vorbereitung auf Sprachzertifikate

Cambridge CAE (Englisch), Cambridge FCE (Englisch), DELF (Französisch), Latinum (Latein)

Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben

Big Challenge, Prix des lycéens allemands

Partnerschulen

Ironi Daled high school in Tel Aviv (Israel), Lycée Honoré d’Estienne d’Orves in Nizza (Frankreich), Collège Jacques Monod in Caen (Frankreich), Liceo Pascoli in Florenz (Italien), Collège in La Suze sur Sarthe (Frankreich), Croydon High (Mädchen) in London (Großbritannien), Liceo Galileo in Florenz (Italien), Trinity High (Jungen) in London (Großbritannien), Entel-Foreign-Language-School in Hangzhou, Provinz Zhejiang (China)

Sprachreisen

Schüleraustausch mit Trinity High (Jungen) in London 2018 (Großbritannien), Fahrt nach Worthing 2018 (jedes Jahr) (Großbritannien), Schüleraustausch mit Entel-Foreign-Language-School in Hangzhou, Provinz Zhejiang 2018 (jedes Jahr) (China), Schüleraustausch mit Collège Jacques Monod in Caen2018 (jedes Jahr) (Frankreich), Schüleraustausch mit Ironi Daled high school in Tel Aviv 2018 (jedes Jahr) (Israel), Fahrt nach Florenz 2018 (Italien), Schüleraustausch mit Croydon High (Mädchen) in London 2018 (jedes Jahr) (Großbritannien), Schüleraustausch mit Lycée Honoré d’Estienne d’Orves in Nizza 2016 (Frankreich), Schüleraustausch mit Liceo Galileo in Florenz 2017 (Italien), Schüleraustausch mit Liceo Pascoli in Florenz 2017 (Italien), Fahrt nach Straßburg 2016 (Frankreich)

Verpflichtender Auslandsaufenthalt

Obligatorisch für alle Siebtklässler ist eine Klassenfahrt nach Worthing in Südengland

Partner Fremdsprachen

Keine Partner.

Biologie, Chemie, Mathematik und Physik können in der Oberstufe als Leistungskurse belegt werden. SchülerInnen können sich in der Freizeit in der Technik AG einbringen und nehmen unter anderem regelmäßig an Wettbewerben wie "Dechemax", am "Känguru-Wettbewerb" sowie an "Freestyle-Physics" teil.

Besonderes MINT-Angebot

Keine Informationen zum Angebot

MINT Hauptfach- oder Leistungskurse in der Kursstufe

Biologie, Chemie, Mathematik, Physik

Ausstattung MINT

Aquarium

Zusatzangebote MINT

Technik AG

MINT Wettbewerbe

Chemie die stimmt!, Dechemax, Freestyle Physics, Känguru-Wettbewerb

MINT Reisen

Keine Informationen zum Angebot

MINT Veranstaltungen

Keine Informationen zum Angebot

MINT Partner

Keine Informationen zum Angebot

SchülerInnen können sich in der Freizeit unter anderem in der Big Band, im Orchester oder im A-cappella-Chor musikalisch betätigen und so einen Beitrag zu regelmäßig stattfindenden Schulkonzerten leisten.

Besonderes Musikangebot

Keine Informationen zum Angebot

Musik als Hauptfach- oder Leistungskurs in der Kursstufe

Hauptfach- oder Leistungskurs in Musik wird nicht angeboten

Ausstattung Musik

Nicht veröffentlicht

Zusatzangebote Musik

Big Band, Chor, Chor a cappella, Mittelstufenchor, Orchester, Unterstufenorchester

Teilnahme an Musikwettbewerben

Keine Informationen zum Angebot

Musikreisen

Mittelstufenchor in Kronenburg (2018)

Schulkonzerte

Musical: „Die unglaubliche Reise mit der Zeitmaschine“ (2018), Sommerkonzert (jedes Jahr) (2017), Weihnachtskonzert (jedes Jahr) (2017)

Kooperation Musikschule

Keine Kooperation

Partner

Keine Partner

Am CSG wird im Fach Literatur in der Kursstufe Darstellendes Spiel unterrichtet. SchülerInnen können sich in der Freizeit in der Theater AG und Architektur AG einbringen. Jedes Schuljahr werden Theaterstücke durch die SchülerInnen aufgeführt sowie eine Kunstausstellung organisiert.

Besonderes Angebot Kunst

Keine Informationen zum Angebot

Kunst* als Hauptfach- oder Leistungskurs in der Kursstufe

Hauptfach- oder Leistungskurs in Kunst wird nicht angeboten.

* Name des Fachs kann je nach Bundesland abweichen.

Besonderes Angebot Theater

Keine Informationen zum Angebot

Theater* als Unterrichtsfach in der Kursstufe

Theater wird als Unterrichtsfach in der Kursstufe angeboten.

*Name des Fachs kann je nach Bundesland abweichen.

Ausstattung Kunst & Kreativ

Nicht veröffentlicht

Zusatzangebot Kunst & Kreativ

Architektur, Theater AG, Zirkus

Wettbewerbe Kunst & Kreativ

Keine Informationen zum Angebot

Reisen Kunst/Theater/Kreativ

Keine Informationen zum Angebot

Kunstausstellungen

"CLARA BLICK 9" (jedes Jahr) (2017)

Theaterproduktionen

"Schiller für uns" (2018), „Die Kinder des Odysseus“ (2017)

Partner Kunst & Kreativ

Keine Partner

SchülerInnen können sich in der Freizeit unter anderem in der Lauf AG, Basketball AG und Handball AG sportlich betätigen. Es wird regelmäßig an den Bundesjugendspielen sowie als Staffel bei einem Marathon teilgenommen.

Besondere Angebote Sport

Keine Informationen zum Angebot

Sport* als Hauptfach- oder Leistungskurs in der Kursstufe

Keine Informationen zum Angebot

* Name des Fachs kann je nach Bundesland abweichen.

Ausstattung Sport

Sporthalle, Schwimmhalle in Mitbenutzung

Zusatzangebot Sport

Basketball, Handball, Joggen, Selbstbehauptung

Wettbewerbe Sport

Bundesjugendspiele (verschiedene Sportarten), Marathon Staffel

Sportreisen

Keine Informationen zum Angebot

Sportveranstaltungen

Volleyballturnier (2017), Sponsorenlauf (2018), Fahrradturnier (2016), Sportfest (2017), Zirkusaufführung (jedes Jahr) (2018)

Partner Sport

Keine Partner

Deutsch, Geschichte und Geografie können in der Oberstufe als Leistungskurse belegt werden. SchülerInnen können sich in der Bibliotheks AG oder Rechtskunde AG einbringen. Es wird regelmäßig an einem Schreibwettbewerb teilgenommen.

Besonderes Angebot Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Keine Informationen zum Angebot

Hauptfach-/Leistungskurse in Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Deutsch, Geografie/Erdkunde, Geschichte

Besondere Ausstattung Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Nicht veröffentlicht

Zusatzangebot Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Bibliotheks AG, Boys'/Girls' Day, Jura AG

Wettbewerbe Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Schreibwettbewerb

Reisen Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Fahrt nach Berlin (2018), Tage der religiösen Orientierung (jedes Jahr) (2018), Studienfahrt nach Krakau/Auschwitz (2017)

Veranstaltungen Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Poetry Slam (2018), EU-Planspiel in Brüssel (2018)

Partner Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Keine Partner

Digitale Infrastruktur

Zahl Schüler-PCs/Notebooks/Tablets: 41-50
Tablet-/Notebook-Klasse: unbekannt
Einsatz mobiler Geräte im Unterricht: unbekannt
Klassensätze Notebooks/Tablets: Unbekannt
Zahl PC-Räume: 2
Zahl digitale Tafeln: Unbekannt
WiFi: Unbekannt
IT-Infrastruktur: Unbekannt

Digitales Informationssystem

Für SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern

Webseite (ohne Login), Webseite (mit Login)

Digitales Informationssystem SchülerInnen

Ferienplan, Klausur-/Testpläne, News/Newsletter, Schließfach buchen, Schultermine/-kalender, Vertretungsplan

Digitales Informationssystem Eltern

Elternsprechtag Anmeldung, Ferienplan, Klausurenplan, News/Newsletter, Schließfach buchen, Schulkalender/-termine, Vertretungsplan

Digitales Informationssystem LehrerInnen

Ferienplan, Kontaktdaten, News/Newsletter, Prüfungspläne, Schultermine/-kalender, Vertretungsplan

Partner digitales Infosystem

Keine Partner

Hausaufgabenbetreuung

Hausaufgabenbetreuung in Klasse

Am CSG wird eine kostenpflichtige Betreuung durch den OGS-Träger „Betreute Schulen e.V." angeboten.

Förderangebote

Nachhilfe/ Förderkurs Gruppe

Ein Förderkurs in Mathematik wird am CSG für SchülerInnen beim Übergang von Mittel- in die Oberstufe eingerichtet. Weiterhin kann Nachhilfe durch älter SchülerInnen organisiert werden.

Talentförderung

Für leistungsstarke SchülerInnen stehen am CSG zusätzliche Angebote wie u.a. die Teilnahme an der "JuniorAkademie NRW" zur Verfügung. Ein Ergänzungskurs in Mathematik für mathematisch besonders leistungsstarkte SchülerInnen der Stufen 8, 9 und in Ausnahmefällen auch 7, wird ebenfalls angeboten.

Ferienprogramm

In den Ferien können begabte SchülerInnen an der "JuniorAkademie NRW" teilnehmen.

Inklusion

Keine Informationen

Zusätzliche Ressourcen

SozialarbeiterIn

Team Teaching

Es liegen keine Informationen zu Team Teaching vor.

Partner individuelle Förderung

Keine Partner

Berufsorientierung

Zukunftstage; Berufsmesse von Eltern für SchülerInnen; Betriebspraktikum; Berufsfelderkundung; Potenzialanalyse; Berufsmesse "vocatium"; Berufsfeldanalyse; Eignungstests / Orientierungstest/ Self-Assessment; Berufsinformationsstunden; Bewerbungstraining; Berufs-und Studienberatung durch AFA

Soziales Engagement

Spenden an Erdbebenopfer in Mexiko; ältere SchülerInnen als Mentoren für jüngere; Sponsorenlauf für guten Zweck; "Schüler helfen Schülern"

Das CSG verfügt über eine Mensa, die vom Caterer "RoBI Gastro gGmbH" betrieben wird.

Ausstattung

  • Die Schule hat eine Schulmensa ohne eigene Küche.

Essensangebot

Mittagessen

Zubereitung der Speisen

Die Speisen (Mensa/Schulkiosk) werden von einem Caterer vorher zubereitet und geliefert.

Mahlzeitoptionen

Es besteht die Möglichkeit zwischen verschiedenen Gerichten zu wählen. Für Vegetarier gibt es ein besonderes Angebot.

Werde ein Schulen.de Redakteur

Unterstütze das schulen.de-Team, indem du uns über noch nicht gelistete Angebote oder Fehler in diesem Schulprofil informierst.

Zum Feedbackformular

Toplistenpositionen

Deutschland Nordrhein-Westfalen
Gesamt
467 115
Sprachen
34 10
MINT
1782 476
Deutsch & GesWi
774 243
Musik
1213 225
Kunst & Kreativ
745 136
Sport
1287 286
Digitale Schule
496 138
Individuelle Förderung
1510 374

Eltern und Schüler bewerten mit

Gesamtnote 3,8    Weiterempfehlungsrate 0%
Schulorganisation 2,0
Engagement des Kollegiums 3,0
Schulklima 6,0
Lernerfolg 4,0
Ausstattung 4,0
Pflegezustand 4,0
1 Bewertung
Gesamtnote 3,8

Mehr Schein als Sein!

Von der beeindruckenden Präsentation des Clara-Schumann-Gymnasium auf der Website sollte man sich nicht zu dem Irrglauben verleiten lassen, das eigene Kind könne auf dieser Schule das angepriesene "menschliches Miteinander" erleben, das der Entfaltung seiner individuellen Persönlichkeit dienen soll. Konzepte mit ausführlichen Erläuterungen und Schaubildern suggerieren, es gäbe pädagogische Ansätze, um das einzelne Kind in seinen individuellen Begabungen zu fördern. Im Schulalltag erlebbar ist das jedoch keineswegs.

In unterschiedlichen Fächern werden die SuS beispielsweise regelmäßig zu Gruppenarbeiten eingeteilt. Ob die Teamarbeit funktioniert, sich einige drücken oder schlicht die Mehrheit ohne Rücksicht auf das (richtige) Ergebnis dominiert, interessiert die Lehrkräfte nicht. Was lernt ein Kind, das regelmäßig von Erwachsenen zu ineffektiver Gruppenarbeit genötigt wird, die dann mit einer (schlechten) Note für alle honoriert wird? Im Sportunterricht soll ein Mädchen mit Jungen Basketball üben und wird von den Jungen im Team nicht ein einziges Mal angespielt, was der Lehrer nicht kommentiert. Wofür er das Mädchen anschließend mit "befriedigend" bewertet? Unklar. Sexualisierte Peergewalt wird tabuisiert, die Mühe Vorfälle bei Lehrkraft oder Schulleitung zu melden, kann man sich sparen. Es gibt keine klare Haltung von Null Toleranz für (sexualisierte) Peergewalt von Schulleitung, Lehrkräften, SuS und Eltern. Mit dem verpflichtenden Angebot eines „Selbstbehauptungskurses“ scheint das Thema pädagogisch abgehakt zu sein.

Es gibt eine Lehrerin, die für Gewaltprävention und Mobbingintervention verantwortlich ist. Zugleich aber auch Lehrkräfte, die „Strebern“ früher selbst „einen Spruch mitgegeben haben“. Die greifen natürlich nicht ein, wenn leistungsstarke SuS in ihrem Unterricht angegangen werden. Oder Lehrkräfte, die so über Eltern oder Kolleg*innen lästern, dass SuS bzw. Eltern es mitbekommen. Das eigene Mobbingverhalten hat Vorbildfunktion, das ist offensichtlich nicht allen Lehrkräften (und Eltern) klar. Auch der laxe Umgang mit Regeln fördert Mobbingprozesse. Es gibt zwar eine Hausordnung, die von Kind und Eltern unterschrieben werden muss. Eine Farce, denn schnell stellte sich heraus, dass Fünftklässler*innen beispielsweise das Handyverbot nicht einhalten und im Klassenzimmer fotografiert, gefilmt, gespielt, Musik gehört und per WhatsApp kommuniziert wird, solange keine Lehrkraft in Sicht ist. Das wissen die Lehrkräfte auch, die angekündigten „erzieherischen Maßnahmen“ erfolgen jedoch nicht. Da die Verhaltensregeln somit nicht verbindlich sind, wird das Ziel, ein respektvolles schulisches Miteinander zu gewährleisten und ein gutes Lernklima zu sichern, leider nicht erreicht.

Der Erkenntnis der Mobbingforschung, dass allein Cliquenbildung Mobbingprozesse auslösen kann, scheint sich das Clara-Schumann-Gymnasium nicht zu stellen. Es setzt auf die systemische Mobbing-Intervention von Konflikt-Kultur, dass die SuS dahingehend manipuliert, Mitleid mit dem Opfer zu haben. Obwohl aus der Mobbingforschung bekannt ist, dass Mobbing kein Konflikt ist und unstrittig sein sollte, dass man einen Mangel an Respekt nicht mit Mitleid heilen kann. Wem es wichtig ist, Kinder für Manipulation (durch Werbung, Mobber*innen, wohlmeinende Pädagog*innen, Loverboys, etc.) zu sensibilisieren, sollte sich andere Gymnasien anschauen. Rollenbilder werden nicht kritisch reflektiert, selbst wenn eine Mädchenclique nur um Mode, Kosmetik, Instagram, usw. kreist und bereits deutliche Zeichen von Ess-Störungen erkennbar sind. Leidet das Kind jedoch an Übergewicht, kontaktiert die Sport-Lehrkraft die Eltern. Zweierlei Maß in Bezug auf die Gesundheit.

In der Rubrik „Aktuelle News“ berichtet das Clara-Schumann-Gymnasium über besondere Leistungen von SuS und veröffentlicht i. d. Regel Vorname, Nachname und Klassenangabe. Das wirkt auf den ersten Blick positiv, wenn man aber dort SuS sieht, von denen man weiß, dass sie gemobbt wurden, denkt man eher an narzisstischen Missbrauch. Ob es im Interesse der SuS ist, dass jedermann Informationen hat, mit denen er nach ihnen fragen oder sie am Schultor abpassen kann, können Eltern selbst entscheiden.