Gymnasium An der Stenner der Stadt Iserlohn

Stennerstraße 5
58636 Iserlohn
Nordrhein-Westfalen

Fon: 02371 - 21718-80
Fax: 02371 - 21718-90
E-Mail senden
Web: http://www.stenner.schule

Nordrhein-Westfalen
Gesamtwertung
Platz 126

Das Gymnasium An der Stenner ist eine gebundene Ganztagsschule und trägt die Auszeichnung "Europaschule". Darüber hinaus ist sie eine zertifizierte "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" und trägt unter anderem das Siegel "Zukunftsschule NRW". Im Wahlpflichtbereich haben die SchülerInnen die Möglichkeit sich im naturwissenschaftlichen, musischen oder sprachlichen Bereich zu profilieren. Die SchülerInnen der Unterstufe können ein verstärktes Musikangebot wahrnehmen. Zudem besteht ein bilinguales Angebot in den Jahrgangsstufen 8 und 9.

Pädagogisches Konzept

Das Gymnasium ist eine Europaschule. Als Europaschule bezeichnet man Schulen, die besondere Standards der intellektuellen Zusammenarbeit und der methodischen Innovation erfüllen. Die Aufgabe einer Europaschule ist es, SchülerInnen auf ein Leben im gemeinsamen Europa vorzubereiten. Die Schwerpunkte sind: Dialog mit Menschen anderer Länder und Kulturen, Erwerb interkultureller Kompetenzen und Wissensvermittlung.

Tagesplan

Der Unterricht am Gymnasium an der Stenner beginnt um 7:50 Uhr und endet um 15:45 Uhr. Eine Schulstunde dauert 45 Minuten an, der Unterricht ist in Blöcken organisiert.

G8/G9

Die Schule bietet das Abitur nach acht Schuljahren an (G8).

Auszeichnungen und Projekte

"Europaschule"; "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"; "Comenius-Schule"; "Zukunftsschule NRW"

Zuletzt bearbeitet von Marie, Web-Research-Team Schulen.de am 11.04.2021

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, welche die Schule auf ihrer Webseite veröffentlicht. SCHULEN.DE übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der in diesem Schulprofil erfassten Angaben. Die Schule hat ihre Daten noch nicht bearbeitet und ergänzt.

Schulart

  • Gymnasium
  • Klassen 5 bis 12
  • Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch

Schulform

  • koedukativ
  • Ganztagsschule gebunden

Zahlen

  • 990 Schüler

Schwerpunkte

Deutsch & GesWi, Musik, Sprachen

Schulleitung

Herr OStD Stefan Schmoldt

Die Schulen.de Schulbewertung

Das Gymnasium bietet das bilinguale Wahlpflichtfach Wirtschaft auf Englisch an. In der Oberstufe werden Leistungskurse in den Fächern Englisch, Französisch und Spanisch angeboten. Außerdem können die SchülerInnen im Rahmen einer AG unter anderem die Sprachen Polnisch oder Italienisch erlernen. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit unter anderem die Fremdsprachenzertifikate "DELE" in Spanisch, "DELF" in Französisch und das "CAE" in Englisch zu erwerben. Des Weiteren fördert das Gymnasium die regelmäßige Teilnahme an Wettbewerben, wie zum Beispiel dem "Bundeswettbewerb Fremdsprachen" und "The Big Challenge".

Angebotene Fremdsprachen

Fremdsprachen ab Klasse 5: Englisch
Fremdsprachen ab Klasse 6: Französisch, Latein

Bilinguales Angebot

Bilinguales Angebot in Englisch

Die SchülerInnen haben in den Jahrgangsstufen 8 und 9 die Möglichkeit das bilinguale Wahlpflichtfach Wirtschaft/Englisch zu belegen.

Besonderes Sprachangebot

Keine Informationen zum Angebot.

Sprachen als Hauptfach- oder Leistungskurse in der Kursstufe

Englisch, Französisch, Spanisch

Zusatzangebote Fremdsprachen

Gebärdensprache, Italienisch, Polnisch

Vorbereitung auf Sprachzertifikate

Cambridge CAE (Englisch), DELE (Spanisch), DELF (Französisch), Latinum (Latein)

Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben

Alte Sprachen Landes-/Bundeswettbewerb, Big Challenge, Französischwettbewerb, Prix des lycéens allemands

Partnerschulen

St. Canisius in Almelo (Niederlande), Zrinyi Ilona Gimnazium in Nyíregyháza (Ungarn)

Sprachreisen

Schüleraustausch mit der Partnerschule St. Canisius in Almelo (Niederlande), Schüleraustausch mit der Partnerschule Zrinyi Ilona Gimnazium in Nyíregyháza (Ungarn)

Verpflichtender Auslandsaufenthalt

Kein verpflichtender Auslandsaufenthalt.

Partner Fremdsprachen

Keine Partner.

Die SchülerInnen der Oberstufe können die Fächer Mathematik, Biologie, Chemie und Physik auf Leistungskursniveau belegen. Im Freizeitbereich werden eine Robotik AG und eine Webdesign AG angeboten. Zudem können sich interessierte SchülerInnen beim Schulsanitätsdienst engagieren. Darüber hinaus ermöglicht das Gymnasium die regelmäßige Teilnahme an Wettbewerben, wie zum Beispiel dem "Bundeswettbewerb Informatik" und dem "Känguru-Wettbewerb".

Besonderes MINT-Angebot

Keine Informationen zum Angebot

MINT Hauptfach- oder Leistungskurse in der Kursstufe

Biologie, Chemie, Mathematik, Physik

Ausstattung MINT

Nicht veröffentlicht

Zusatzangebote MINT

Robotik, Schulsanitäter, Webdesign/Web AG

MINT Wettbewerbe

Bundeswettbewerb Informatik, Chemie die stimmt!, Formel 1 in der Schule Nordmetall-Cup, Freestyle Physics, Informatik Biber, Internationale Physikolympiade, Känguru-Wettbewerb

MINT Reisen

Keine Informationen zum Angebot

MINT Veranstaltungen

Keine Informationen zum Angebot

MINT Partner

Keine Informationen zum Angebot

Die SchülerInnen des Gymnasiums können eine Musikklasse besuchen. Zudem wird in der Oberstufe ein Musik-Leistungskurs angeboten. Des Weiteren besteht im Freizeitbereich die Möglichkeit an verschiedenen AGs, wie zum Beispiel dem Chor, dem Blasorchester oder der Band teilzunehmen. Bei jährlichen Konzerten und Aufführungen, wie dem Herbstkonzert, können die SchülerInnen das Gelernte vorstellen.

Besonderes Musikangebot

Verstärktes Musikangebot in Klassen 5, 6.

Das Gymnasium bietet eine Musikklasse an, in welcher die SchülerInnen ein Instrument erlernen.

Musik als Hauptfach- oder Leistungskurs in der Kursstufe

Hauptfach- oder Leistungskurs in Musik wird angeboten

Ausstattung Musik

Nicht veröffentlicht

Zusatzangebote Musik

Keyboard, Mittelstufenchor, Orchester, Percussion/Trommeln, Schulband, Unterstufenchor, Vororchester

Teilnahme an Musikwettbewerben

Keine Informationen zum Angebot

Musikreisen

Keine Informationen zum Angebot

Schulkonzerte

Keine Informationen zum Angebot

Kooperation Musikschule

Keine Kooperation

Partner

Keine Partner

Die SchülerInnen des Gymnasiums an der Stenner haben in der Oberstufe die Möglichkeit das Fach Kunst auf Leistungskursniveau zu belegen. Weiterhin werden im Freizeitbereich die AGs 'pimp your school', Stricken und Töpfern angeboten.

Besonderes Angebot Kunst

Keine Informationen zum Angebot

Kunst* als Hauptfach- oder Leistungskurs in der Kursstufe

Hauptfach- oder Leistungskurs in Kunst wird angeboten.

* Name des Fachs kann je nach Bundesland abweichen.

Besonderes Angebot Theater

Keine Informationen zum Angebot

Theater* als Unterrichtsfach in der Kursstufe

Keine Informationen zum Angebot

*Name des Fachs kann je nach Bundesland abweichen.

Ausstattung Kunst & Kreativ

Nicht veröffentlicht

Zusatzangebot Kunst & Kreativ

Schulhausgestaltung, Stricken, Ton und Keramik

Wettbewerbe Kunst & Kreativ

Keine Informationen zum Angebot

Reisen Kunst/Theater/Kreativ

Keine Informationen zum Angebot

Kunstausstellungen

Keine Informationen zum Angebot

Theaterproduktionen

Keine Informationen zum Angebot

Partner Kunst & Kreativ

Keine Partner

Das Gymnasium verfügt unter anderem über mehrere Sporthallen und Außensportanlagen. Das Fach Sport wird in der Oberstufe auf Leistungskursniveau angeboten. Außerdem können die SchülerInnen im Freizeitbereich an den AGs Jonglage, Badminton und Schach teilnehmen oder sich als SporthelferInnen engagieren.

Besondere Angebote Sport

Keine Informationen zum Angebot

Sport* als Hauptfach- oder Leistungskurs in der Kursstufe

Hauptfach- oder Leistungskurs in Sport* wird angeboten.

* Name des Fachs kann je nach Bundesland abweichen.

Ausstattung Sport

Sporthalle, zweite Sporthalle, Eissporthalle am Seilersee in Mitnutzung, Leichtathletikanlage, Schwimmhalle in Mitbenutzung, Sportplatz, Streetfußballfeld, Tartanbahn, Tennisplatz

Zusatzangebot Sport

Badminton, Jonglieren, Schach, SporthelferInnen/-mentorInnen

Wettbewerbe Sport

Keine Informationen zum Angebot

Sportreisen

Keine Informationen zum Angebot

Sportveranstaltungen

Keine Informationen zum Angebot

Partner Sport

Keine Partner

Das Gymnasium bietet in den Jahrgangsstufen 5 -7 das Unterrichtsfach "Lions-Quest" an. Die SchülerInnen haben in der Oberstufe die Möglichkeit die Fächer Deutsch, Geografie, Geschichte und Sozialwissenschaften auf Leistungskursniveau zu belegen. Im Freizeitbereich können sie sich unter anderem bei der Schülerzeitung oder als StreitschlichterInnen engagieren. Darüber hinaus können sie an einem "Poetry Slam" oder dem Wettbewerb "Jugend debattiert" teilnehmen.

Besonderes Angebot Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Besonderes Angebot in Klassen 5, 6, 7.

Das Gymnasium bietet das Unterrichtsfach "Lions-Quest" an. Das Lions Quest–Programm „Erwachsen werden“ ist ein Life-Skills-Programm und führt durch die Vermittlung von Werten und Lebenskompetenzen zur Persönlichkeitsentwicklung. Lions-Quest ist fest in den Stundenplan integriert und wird von eigens ausgebildeten und geschulten Lions-Quest-Kollegen durchgeführt.

Hauptfach-/Leistungskurse in Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Deutsch, Geografie/Erdkunde, Geschichte, Soziologie/Sozialwissenschaft

Besondere Ausstattung Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Nicht veröffentlicht

Zusatzangebot Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Martin Luther, Mediation/ Streitschlichter, Schülerzeitung

Wettbewerbe Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Jugend debattiert, Poetry Slam

Reisen Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Keine Informationen zum Angebot

Veranstaltungen Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Keine Informationen zum Angebot

Partner Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Keine Partner

Digitale Infrastruktur

Zahl Schüler-PCs/Notebooks/Tablets: mehr als 50
Tablet-/Notebook-Klasse: unbekannt
Einsatz mobiler Geräte im Unterricht: unbekannt
Klassensätze Notebooks/Tablets: unbekannt
Zahl PC-Räume: 3
Zahl digitale Tafeln: unbekannt
WiFi: unbekannt
IT-Infrastruktur: unbekannt

Digitales Informationssystem

Für SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern

Webseite (ohne Login)

Digitales Informationssystem SchülerInnen

Busfahrpläne, News/Newsletter, Schultermine/-kalender, Stundenplan, Vertretungsplan

Digitales Informationssystem Eltern

Busfahrpläne, News/Newsletter, Schulkalender/-termine, Stundenplan, Vertretungsplan

Digitales Informationssystem LehrerInnen

News/Newsletter, Schultermine/-kalender, Stundenplan, Vertretungsplan

Partner digitales Infosystem

Keine Partner

Hausaufgabenbetreuung

Keine Hausaufgabenbetreuung

Förderangebote

Lerntraining, Nachhilfe/ Förderkurs Gruppe

Das Gymnasium bietet Förderkurse in den Unterrichtsfächern Mathematik, Deutsch und Englisch an. Darüber hinaus gibt es für die SchülerInnen der 5. Klasse das Angebot des Lerntrainings "Lernen lernen". Weiterhin ermöglicht das Gymnasium das Projekt "Schüler helfen Schülern".

Talentförderung

Keine Talentförderung

Ferienprogramm

Nicht veröffentlicht

Inklusion

Keine Informationen

Zusätzliche Ressourcen

SozialarbeiterIn

Team Teaching

Es liegen keine Informationen zu Team Teaching vor.

Partner individuelle Förderung

Keine Partner

Berufsorientierung

Berufspraktikum

Soziales Engagement

"Lions Quest"; SchulpatInnen; "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"; StreitschlichterInnen; Schulsanitätsdienst; SporthelferInnen; "Schüler helfen Schülern"; "Europaschule"; "Lernen lernen"

Ausstattung

  • Die Schule hat eine Schulmensa ohne eigene Küche.

Essensangebot

Frühstück, 2. Frühstück, Mittagessen

Zubereitung der Speisen

Keine Informationen.

Mahlzeitoptionen

Es besteht die Möglichkeit zwischen verschiedenen Gerichten zu wählen.

Werde ein Schulen.de Redakteur

Unterstütze das schulen.de-Team, indem du uns über noch nicht gelistete Angebote oder Fehler in diesem Schulprofil informierst.

Zum Feedbackformular

Toplistenpositionen

Deutschland Nordrhein-Westfalen
Gesamt
543 126
Sprachen
746 231
MINT
1144 332
Deutsch & GesWi
508 151
Musik
508 74
Kunst & Kreativ
1500 336
Sport
664 152
Digitale Schule
666 180
Individuelle Förderung
1844 523

Eltern und Schüler bewerten mit

Gesamtnote 3,7    Weiterempfehlungsrate 33%
Schulorganisation 3,7
Engagement des Kollegiums 3,7
Schulklima 4,0
Lernerfolg 1,7
Ausstattung 4,7
Pflegezustand 4,7
3 Bewertungen
Gesamtnote 5,2

Angst, Terror, Schmerz, Stenner

Mit diesen Worten würde ich meine Schullaufbahn hier beschreiben.

Als erstes, meine Angst. Die Lehrkräfte dieses Etablissements sind der pure Horror: inkompetent und dazu noch dreist. Sie verhalten sich unter aller Sau und regieren diese Schule wie ein brutaler Diktator der Soviet Union, mit eiserner Faust. Wenn man ihren Ansprüchen nicht gerecht wird, dann wird man verfolgt und geschändet, vor der gesamten Klasse erniedrigt. Es kam nicht nur einmal vor, dass ein Schüler, nach einer falschen Meldung aufgerufen wurde und sich vor die Klasse stellen musste um dann vom Lehrer angespuckt zu werden. Wir wurden gezwungen Leise zu sein, sonst drohten sie uns mit dem Verweis der Schule und schwerer Prügel.

Dadurch entstand der Terror, die grausame Atmosphäre, gefüllt mit Hass. Man zwang uns ihre Ideologien auf, man zwang uns wie Hunde zu bellen wenn sie es wollten. Wortwörtlich. Der Hass gegenüber Schülern ist grausam, vor allem der gegen Ausländer. Ich selbst bin zum Glück keiner, jedoch gab es häufig den Fall von Rassismus. Einmal las unsere Deutsch Lehrerin die Noten laut vor, obwohl wir dies einstimmig nicht wollten, und als die Note dann zu einem unserer türkischen Mitbürger kam sagte sie ganz kalt "6". Daraufhin war er natürlich schockiert und wollte eine Erklärung für diese Note haben, ihre Antwort :"Ein Törke (mit Betonung auf dem ö) gibt Widerworte von sich? In MEINEM Land? Wo kommen wir denn da hin? Sofort ins Sekreteriat." Seitdem habe ich meinen Freund Erhan nicht mehr gesehen...

Den Schmerz gabs auch nur zu häuf. Dauerhaft wurde man hier auf den Gängen verprügelt, vor allem Muslime. Die Schule gibt zwar an, dass sie "ohne Rassismus, mit Courage" sei, jedoch sieht man davon hier nicht viel. Es ist einmal fast ein riesiger Bürgerkrieg zwischen Muslimen und Christen ausgebrochen, weil die Religion und Philosophie Lehrer derbe Witze über den anderen Kurs machten. Später stellte sich heraus, dass sie BEIDE Anhänger einer radikalen, jüdischen Terrororganisation waren und sich vorher abgesprochen hätten. Man fand Telegram Chat-Verläufe und sah wie am Tag zuvor alles planten und sich über Schüler lustig machten. Man fand auch PLäne für einen "Plan B", von dem allerdings nicht so viel bekannt ist, da die Polizei rechtzeitig eingegriffen hat und beide Lehrer festnahm. Man kann nur hoffen, dass die beiden nie wieder Tageslicht sehen...

Das Essen in der Mensa ist auch mies und zu teuer aber naja. Erhan hat auch einmal tagelangen Durchfall bekommen, der auch in der Telegramm Gruppe der beiden Juden Lehrer zu großem Gelächter geführt hat.

Die Toiletten sind dann noch einmal die Spitze des Berges aus brennendem Kot. Einst fand man ganze Kot Stücke, ziemlich lang und fest, in den Mülltonnen der Toiletten wieder. Daneben waren dann sexuell fragwürdige Zeichnungen einer Lehrerin, welche daraufhin so psychisch geschädigt wurde, dass man sie leider entlassen musste.

Noch ein bisschen individuelles Feedback zu ein paar besonders auffallenden Lehrer.

Frau Zechmeister (Geschichte, Mathe) hat immer ganz guten Unterricht gemacht.Paar mal hat sie Ne*er gesagt aber find ich gut. War ja auch ein geschichtlicher Kontext , man kann sich also gut rechtfertigen.
Bieder (Deutsch, Kunst) nicht. Die hat das einfach so gesagt.
Alkewitz (Religion, Nationalsozialismus), wohl eher Alkoholfahne. Er war immer total besoffen und konnte sich bei weiblichen Mitschülern nie zügeln. Vor allem nicht in der "Hot Pants Saison". Aber bin ja nicht betroffen. Wobei er mir damals in der fünften Klasse auch ein wenig zu nah kam...
Dann wäre da noch Schmold (Mathe, Chemie, Oberster Führer), welcher die Schüler im Bann hält und wie ein Kaiser durch die Hallen läuft. "Sobald man ihn im Flure sehen sollte, so solle man auf die Kniee sich begeben und ihm die Schuhe küssen", dies waren die Worte, welche uns seit Schulbeginn eingetrichtert werden. Mehr muss ich also zu ihm nicht sagen.
Ronni Ronneberger (Hausmeister, eigentlich arbeitslos), war auch ab und zu mal anwesend, jedenfalls nicht wenn man in mal brauchte. Motzt aber immer rum wenn er Kinder hört, die in seiner Nähe Spaß haben. Der gibt mir ziemlich negative vibes.
Zum Schluss noch was positives, nämlich Meier (Bio, Bio, Bio, Bienen), der olle Sack. Absoluter Mann der Ehre. Benachteligt Frauen aber is cool. Macht ab und zu mal nen Witz. Erzählt aber auch von seinen Traumata aus der Kriegszeit. Aber wie gesagt, ganz cool drauf der Typ.

Fazit:
Wenn sie ein Elternteil sind, bitte schicken Sie auf GAR KEINEN FALL ihr Kind zu dieser KZ-ähnlichen Irrenanstalt.
Wenn du ein Schüler bist , dann renn, renn soweit weg wie möglich. Verlass die Stadt sofort. Wenn du erfährst, dass deine Eltern dich hier hin schicken wollen, erhäng sie. Nimm ihre reglosen Körper und schmeiß sie auf den Hinterhof. Nimm ein Messer und erntferne ihre Eingeweide, dann nimm einen Esslöffel mit ein Sirup, und ein Teelöffel mit Citrus Extrakt. Dann die Körper anzünden und voilá, "Crème du Sténner".
Wenn dies ein Lehrer sieht, geh weg.

Grüße aus Lehmsbach,
August von und zu Kotzebué

Gesamtnote 3,7

Ich kam, Ich sah, Ich wurde enttäuscht

Eine Bildungseinrichtung, die mit ihrem Namen genauso viel gemein hat, wie der Ostdeutschland mit dem heutigem Entwicklungsstand. Im Biologieunterricht wir noch stets mit alten "Schriftrollen" auf denen Mendelthesen abgedruckt sind unterrichtet. Diese historischen Lehrhilfen sind wahrscheinlich zur Zeit entstanden, als unsere Schule noch ein reines Frauengymnasium war angeschafft worden (ca. 19. Jhd.). Zudem sind unsere Schulcomputer mindestens genauso veraltet, da diese bereits ausgelastet sind, wenn man den Taskmanager öffnet. Nach intensiver Recherche stellte sich raus, dass man den Prozessor bereits für 3€ auf Ebay erwerben kann. Also wenn ihr Kind etwas an Informatik interessiert sein sollte, sollte der Bengel diese Schule besser meiden.
Ein weiteres (großes) Problem sehe ich bei unserem Slogan "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage". Es ist wahrscheinlich das 8. Weltwunder, wie diese Einrichtung einen solchen Titel erhalten konnte. Schüler, sowohl mit, als auch ohne Migrationshintergrund von Lehrern massivst benachteiligt wurden. Ein türkischer Junge, ich glaube er hieß Erkan oder Erhan eine Stufe über mir bekam grundlos von einer Lehrerin eine 6 am Zeugnis, als er sich beschwerte wurde er von der Schule suspendiert, die Begründung ist leider nicht mehr ganz klar. Des weiteren sind diverse Klokabinen und Tische mit Zeichen der NSDAP übersäht und es wird in Mülleimer geschissen und Dinge in den Toiletten in Brand gesteckt. Zudem werden noch systemfeindliche Werke im Deutschunterricht analysiert. Der/Die ein oder andere radikal katholische Religionslehrer*in versucht auch konsequent ihr skurriles hardcore christliches Gedankengut den Schülern in die Köpfe einzuprügeln. Dazu kommt noch, dass es im Unterricht geduldet wird, wenn sich Mitschüler Anime-Schweinkram mit minderjährigen anschauen, aber es stört keinen.
Homophobe Schüler sind den Lehrern offensichtlich auch egal, da so manch ein Kleingeist durch die Pausenhalle stolpert um stolz 200 Schülern mitzuteilen, dass er keine Homosexuellen Menschen leiden kann.
Wunderbar, finden Sie nicht?
Aber es ist nicht alles schlecht, es gibt eine Hand voll Lehrer die auch (aus unerklärlichen Gründen) Bock auf ihren Beruf haben.
Da wäre Herr Balzer (Mathe), der jeden Strolch unter Kontrolle bringen kann, egal wie sehr ihn die Eltern vernachlässigt haben, um sich lieber ihrem Captain Morgan zu widmen.
Herr Lanfermann ist auch einer der Lehrer, die bock auf Sport haben und selbst Rainer Winkler motivieren könnte, sich mehr zu bewegen.
Frau Zechmeister ist auch der Sonnenschein des Geschichtsunterrichts, bei ihr machte es richtig Spaß sich an "die gute alte Zeit" zurück zu erinnern.
Herr Ronneberger (aka Ronni) er macht zwar nichts, wirkt aber stets bemüht, er ist der Hausmeister.
Herr Meier, er hat Bienen, das macht ihn sympathisch. Er kennt den Nachnamen jeder Person, gibt aber scheiß Noten.
Herr Wiegert, hat sich mit dem Beginn seiner Rente erst beliebt gemacht.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen!
MfG
Phillip Jakob Siebenpfeiffer

Gesamtnote 2,3

Eine schöne Schulzeit,an die ich gerne zurückdenke

Ich habe mein Abitur 2002 am Gymnasium an der Stenner gemacht und schaue gerne auf diese Zeit zurück.