Anne-Frank-Gesamtschule

Kupfermühle 3
52353 Düren-Mariaweiler
Nordrhein-Westfalen

Fon: 02421 - 9125-0
Fax: 02421 - 9125-29
E-Mail senden
Web: http://www.afg-dueren.de

Deutschland
Kunst & Kreativ
Platz 30

Die Anne-Frank-Gesamtschule in Düren wird von über 850 SchülerInnen besucht. Die Schule ist mit dem "BerufswahlSIEGEL" sowie als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ausgezeichnet. An der Schule können die SchülerInnen unter anderem den Hauptschulabschluss, die Fachoberschulreife und die allgemeine Hochschulreife erwerben. In der Oberstufe wird ein sprachlich-literarisch-künstlerisches, ein gesellschaftswissenschaftliches und ein mathematisch-naturwissenschaflich-technisches Aufgabenfeld angeboten.

Tagesplan

Der Unterricht beginnt um 8.15 Uhr und endet um 15.15 Uhr (Sekundarstufe 1) oder um 16.00 Uhr (Sekundarstufe 2). Dienstags gibt es keinen Nachmittagsunterricht. Freitags haben nur die SchülerInnen der Oberstufe Nachmittagsunterricht.

G8/G9

Die Schule bietet das Abitur nach neun Schuljahren an (G9).

Auszeichnungen und Projekte

"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"; " BerufswahlSIEGEL"

Zuletzt bearbeitet von Anne-Frank-Gesamtschule am 03.05.2022

Schulart

  • Gesamtschule
  • Klassen 5 bis 13
  • Gymnasiale Oberstufe
  • Abitur
  • Unterrichtssprache: Deutsch

Schulform

  • Öffentliche Schule
  • koedukativ
  • Ganztagsschule gebunden

Zahlen

  • 782 Schüler

Schulleitung

Frau Uta Löhrer

Die Schulen.de Schulbewertung

Die SchülerInnen haben Englisch als erste Fremdsprache. Sie können außerdem Französisch ab der 6. Klasse und Spanisch ab der 8. Klasse erlernen. Die Schule verfügt über eine Partnerschule in Frankreich, mit der sie für ein zweisprachiges Zirkusprojekt zusammenarbeitet.

Angebotene Fremdsprachen

Fremdsprachen ab Klasse 5: Englisch
Fremdsprachen ab Klasse 6: Französisch
Fremdsprachen ab Klasse 8: Spanisch
Fremdsprachen ab Klasse 11: Französisch, Spanisch

Bilinguales Angebot

Keine Informationen zum Angebot.

Besonderes Sprachangebot

Keine Informationen zum Angebot.

Sprachen als Hauptfach- oder Leistungskurse in der Kursstufe

Englisch

Zusatzangebote Fremdsprachen

Keine Informationen zum Angebot.

Vorbereitung auf Sprachzertifikate

Keine Informationen zum Angebot.

Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben

Keine Informationen zum Angebot.

Erfahrungen im Ausland

Schulpartnerschaft mit dem Collège Pierre Brossolette in Noyelles sous Lens:
Deutsch-Französisches Zirkusprojekt
Das deutsch-französische Zirkusprojekt der Anne-Frank-Gesamtschule Düren und des „Collège Pierre Brossolette, Noyelles-sous-Lens“, wurde 2011 ins Leben gerufen und findet seitdem jeweils im Mai im jährlichen Wechsel in Deutschland/ Köln (ungerade Jahre) und Frankreich/ Lille (gerade Jahre) statt.
Die Organisation und Durchführung des vom Deutsch-Französischen Jugendwerk geförderten Projekts erfolgt in Kooperation mit dem „Zirkus- und Artistikzentrum“ (ZAK) in Köln-Riehl sowie dem „Centre Régional des Arts du Cirque (Crac)“ in Lomme/ Lille.
Teilnehmen können pro Jahr insgesamt 50-52 Schülerinnen und Schüler beider Schulen, schwerpunktmäßig der Jahrgange 6 und 7, in begründeten Fällen und bei entsprechenden Plätzen auch aus den Jahrgängen 5 und 8. Schülerinnen und Schüler, die Französisch bzw. Deutsch als 2. Fremdsprache gewählt haben, werden vorrangig berücksichtigt, grundsätzlich steht das Projekt aber allen Zirkusinteressierten der genannten Jahrgänge offen. Zirzensische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Während der 8-tägigen Campwoche sind beide Gruppen gemeinsam, d.h. in bi-nationalen Zimmern, in der Jugendherberge Köln bzw. Lille untergebracht. Das Programm umfasst i.d.R. 4 – 6 Stunden tägliches Zirkustraining unter Anleitung von professionellen Zirkustrainern, bei dem die Teilnehmer an den ersten beiden Tagen zunächst einmal die verschiedenen Zirkusdisziplinen kennenlernen und ausprobieren können und sich dann für eine Disziplin entscheiden, die sie intensiv trainieren wollen. Hierbei wird grundsätzlich in alters- und nationalitätsgemischten Kleingruppen gearbeitet, um ein intensives Miteinander und einen beständigen Austausch zu ermöglichen. Ergänzt wird die Arbeit an den eigentlichen Zirkusnummern durch regelmäßige Übungen zur szenischen Darstellung und Improvisation. Darüber hinaus finden neben Ausflügen in Köln bzw. Lille täglich gezielte Sprachanimationseinheiten statt, die entweder in das Trainingsprogramm integriert oder gesondert von DFJW zertifizierten Sprachanimateuren durchgeführt werden. Diese umfassen neben Übungen zum Kennenlernen, zur spielerischen Kontaktaufnahme sowie zur Kommunikation ‚ohne Worte‘ auch solche, die den Kindern ein Grundvokabular in der jeweiligen Fremdsprache vermittelten – etwa Zahlen, Körperteile, Redewendungen zur Kontaktaufnahme, Höflichkeitsformen, gängiges Zirkusvokabular – und ihnen Wege aufzeigen, Sprachlücken geschickt zu überbrücken.
Den Höhepunkt der Woche bilden in jedem Jahr die große Abschlussvorstellung im Zirkuszelt, bei der die jungen Artisten Gelegenheit haben, Eltern, Geschwistern, Lehrern, Mitschülern und Freunden ihr Können zu präsentieren, sowie die anschließende Abschlussparty, bei der der gemeinsame Erfolg gebührend gefeiert werden kann – selbstverständlich stilecht im Zelt.
Neben der Verbesserung und Erweiterung der Fremdsprachenkenntnisse durch den intensiven Austausch mit Gleichaltrigen sowie der Aktivierung und Förderung individueller Ausdrucksformen und Talente durch die Vielfalt der zirkuspädagogischen Arbeit, ist es vorrangiges Ziel des Projektes, die Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage von Respekt, Toleranz und gegenseitigem Vertrauen im interkulturellen Kontext handlungsfähig zu machen.

Partnerschulen

Collège Pierre Brossolette in Noyelles-sous-Lens (Frankreich)

Sprachreisen

Die fünftägige Jahrgangsstufenfahrt in der 8 nach London wird seit 2005 jährlich durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Gelegenheit, in London englische Kultur und ihre Menschen im ‚Original’ zu erleben und ihre jahrelang erworbenen Englischkenntnisse anwenden zu können. Typisch englische Sehenswürdigkeiten, englische Traditionen und Rituale wie z.B. ‚Changing of the Guards’ vor dem Buckingham Palace bringen ihnen England und seine Geschichte näher. Unterschiede u.a. in dem multikulturellen Bild Londons, dem Verkehr auf der ‚anderen’ Seite, dem U-Bahn-Fahren in 20 m Tiefe und den rote Postboxen zu entdecken, erweitert den Horizont und macht Landeskunde greifbar. Gemeinsamkeiten zu finden und festzustellen, dass bei aller Unterschiedlichkeit doch viele Übereinstimmungen vorhanden sind, gibt den Schülerinnen und Schülern das Gefühl von Sicherheit und Selbstbewusstsein, sich in dem Land, das sie seit der 5. Klasse kennen lernen, zurechtzufinden. Das Programm wird von den Schülerinnen und Schülern zum größten Teil selbst gestaltet, die Sehenswürdigkeiten selber erläutert und Erlebnisse und Eindrücke in einem Londontagebuch festgehalten. Power Point Präsentationen und die erstellten Tagebücher werden den anderen Jahrgängen vorgestellt. (Großbritannien)

Verpflichtender Auslandsaufenthalt

Kein verpflichtender Auslandsaufenthalt.

Partner Fremdsprachen

Keine Partner.

In der Sekundarstufe I wird das Fach Physik ab der Jahrgangsstufe 9 in der Fachleistungsdifferenzierung auf unterschiedlichen Niveaustufen abgeboten. Die naturwissenschaftlichen Fächer werden teilweise integriert unterrichtet und teilweise als Einzelfächer Biologie, Chemie und Physik angeboten.
Technikunterricht ist im Fächerkanon der Sekundarstufe I ab der 5. Klasse verankert.
In der Oberstufe werden die Fächer Biologie, Chemie und Physik als Grundkurs angeboten, die Fächer Biologie und Mathematik zusätzlich auch als Leistungskurs.
Im Rahmen des WP-Unterrichts und des Profilunterrichts sind zusätzlich diverse Angebote aus dem MINT-Bereich wählbar.
Die Schule besitzt einen Schulgarten.

Besonderes MINT-Angebot

Klassen mit verstärktem MINT-Angebot: 7, 8, 9, 10

Der Profilunterricht ist ein zweistündiges, verpflichtendes Lernangebot für die Jahrgangsstufen 7 bis 10. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hier eine individuelle Forderung und Förderung und eine berufliche Orientierung. Sie können ihre persönlichen Kompetenzen erweitern, persönliche Stärken ausbilden und ein persönliches Profil entwickeln.
Der Profilunterricht ist in sogenannten Lerrnfeldern organisiert, in denen verschiedene Kurse angeboten werden. Der Profilunterricht ist an ein Schulfach angebunden und wird auf dem Zeugnis benotet. Jede Schülerin und jeder Schüler muss sich für ein Lernfeld (Profil) entscheiden. Der Profilunterricht läuft durchgängig von der Jahrgangsstufe 7 bis 10. Es gibt Kurse, die ein Jahr, zwei Jahre oder vier Jahre dauern.
Im Lernfeld Naturwissenschaften/Technik/Informatik werden die Kurse Biologie, angewandte Physik, Medienscouts-Informatik, Medientechnik und Technik angeboten.

MINT Hauptfach- oder Leistungskurse in der Kursstufe

Biologie, Mathematik

Ausstattung MINT

Biotop, Holzwerkstatt, Metallwerkstatt, Schulgarten/Gärtnerei, Technikwerkstatt

Zusatzangebote MINT

Biologie AG, Biotop/Schulteich AG, Digitale Bildbearbeitung, Erste Hilfe, Gärtnern, Medien AG, Physik AG, Schulgarten, Technik AG

MINT Wettbewerbe

Känguru-Wettbewerb, Netrace

Die Schulteams der AFG waren mehrfach Sieger im Netrace-Wettbewerb (z.B. 2016 und 2018).

MINT Reisen

Keine Informationen zum Angebot

MINT Veranstaltungen

Keine Informationen zum Angebot

MINT Partner

Keine Informationen zum Angebot

Das Fach Musik wird an der AFG durchgehend von der 5. Klasse bis zur Q2 unterrichtet.

Besonderes Musikangebot

Verstärktes Musikangebot in Klassen 5, 6, 7, 8, 9, 10.

Die Bläserausbildung ist ein erweiterter Musikunterricht. In Zusammenarbeit mit der Musikschule Düren erhalten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ein Blasinstrument zu erlernen. Zur Auswahl stehen Klarinette, Querflöte, Saxophon, Trompete, Posaune und das Euphonium. Bis zu den Herbstferien finden Schnupperkurse statt, nach den Herbstferien startet dann der verbindliche Unterricht. Das Wesentliche bei diesem Projekt ist, dass von Anfang an Wert darauf gelegt wird, im Ensemble zu spielen und als Team zu einem guten Ensembleklang zu gelangen. Von der 5. Klasse an treten alle Schülerinnen und Schüler in zwei Konzerten im Jahr (Weihnachtskonzert und Frühjahrskonzert) gemeinsam auf. Die Bläserausbildung und die Stimmbildung finden Fortsetzung im Profilunterricht.

Die Stimmbildung ist mehr als ein im AG-Bereich angesiedelter Schulchor. Natürlich steht (chorisches) Singen im Mittelpunkt der Arbeit – ob in kleinen Gruppen oder in einer größeren Chor-Formation. Auch Auftritte im schulischen Rahmen sollen im Kontext des Programms Stimmbildung realisiert werden. Zugleich geht es aber auch um eine systematische qualitative Arbeit an der (Sing-) Stimme der Schülerinnen und Schüler und um die Entwicklung und Festigung genereller musikalischer Kompetenzen, die über die Ziele des regulären Musikunterrichts hinausreichen.

Aufnahmeprüfung Musik

Eine Aufnahmeprüfung in Musik ist erforderlich.

Musik als Hauptfach- oder Leistungskurs in der Kursstufe

Hauptfach- oder Leistungskurs in Musik wird nicht angeboten

Ausstattung Musik

Auditorium/Konzertsaal, Digitalpiano/s, Keybordsatz, Klavier, Leihinstrumente, Schlagzeug

Zusatzangebote Musik

Bläsergruppe, Chor, Klarinette, Posaune, Querflöte, Saxophon, Stimmbildung, Trompete, Tuba

Teilnahme an Musikwettbewerben

Keine Informationen zum Angebot

Musikreisen

Keine Informationen zum Angebot

Schulkonzerte

Keine Informationen zum Angebot

Kooperation Musikschule

Die Schule arbeitet mit einer örtlichen Musikschule zusammen.

Partner

Die AFG kooperiert mit der Musikschule Düren.

An der Schule gibt es ein zweisprachiges Zirkusprojekt in Kooperation mit einer Schule in Frankreich.
In den Jahrgangsstufen 5 und 6 kann neben den musikalischen Angeboten (Bläserausbildung und Stimmbildung) ein Angebot im Fach Darstellende Künste belegt werden.
In den Jahrgangsstufen 7 bis 10 können im Rahmen des Profilunterrichts neben den musikalischen Angeboten (Bläserausbildung und Stimmbildung) die Fächer Theater, Kunst oder Textiles Gestalten belegt werden.

Besonderes Angebot Kunst

Besonderes Angebot Kunst in Klassen 5, 6, 7, 8, 9, 10.

Der Profilunterricht ist ein zweistündiges, verpflichtendes Lernangebot für die Jahrgangsstufen 7 bis 10. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hier eine individuelle Forderung und Förderung und eine berufliche Orientierung. Sie können ihre persönlichen Kompetenzen erweitern, persönliche Stärken ausbilden und ein persönliches Profil entwickeln.
Profilunterricht
Der Profilunterricht ist in sogenannten Lerrnfeldern organisiert, in denen verschiedene Kurse angeboten werden. Der Profilunterricht ist an ein Schulfach angebunden und wird auf dem Zeugnis benotet. Jede Schülerin und jeder Schüler muss sich für ein Lernfeld (Profil) entscheiden. Der Profilunterricht läuft durchgängig von der Jahrgangsstufe 7 bis 10. Es gibt Kurse, die ein Jahr, zwei Jahre oder vier Jahre dauern.
Eins dieser Lernfelder ist der Bereich Kultur/Ästhetik/Sprache mit den Angeboten Medientechnik, Stimmbildung, Bläserensemble, Theater, Leseraum, Kunst und Textiles Gestalten.

Kunst* als Hauptfach- oder Leistungskurs in der Kursstufe

Hauptfach- oder Leistungskurs in Kunst wird angeboten.

* Name des Fachs kann je nach Bundesland abweichen.

Besonderes Angebot Theater

Besonderes Theaterangebot in Klassen 5, 6, 7, 8, 9, 10.

Theater, bzw. das Fach Darstellende Künste kann in den folgenden Jahrgansstufen belegt werden:
als WP-Fach Darstellen und Gestalten in den Jahrgangsstufen 7 bis 10
im Rahmen des Faches Kultur in den Jahrgangsstufen 5 und 6
im Rahmen des Profilunterrichts in den Jahrgangsstufen 7 bis 10

Theater* als Unterrichtsfach in der Kursstufe

Keine Informationen zum Angebot

*Name des Fachs kann je nach Bundesland abweichen.

Ausstattung Kunst & Kreativ

Holzwerkstatt, Lehrküche, Metallwerkstatt, Schultheater/Theaterraum, Töpferwerkstatt

Zusätzlich zu den Kunsträumen verfügt die AFG über einen Darstellen und Gestalten-Raum mit kleiner Bühne sowie eine große Bühne in dem Mehrzweckraum Mensa/Aula

Zusatzangebot Kunst & Kreativ

Acrylmalerei, Basteln und Werken, Bildbearbeitung digital, Collage, Comics zeichnen, Darstellendes Spiel, Design, Filzen, Graffiti, Grafik Design, Handarbeiten/Basteln, Hauswirtschaft, Holzwerkstatt, Kochen, Kultur AG, Kunst, Kunst AG, Malen verschiedene Techniken, Medien AG, Metallwerkstatt, Modellieren, Nähen, Plastisches Gestalten, Rollenspiel, Schattentheater, Schwarzlichttheater, Textilwerkstatt, Theater AG, Theater AG Mittelstufe, Ton und Keramik, Zeichnen, Zirkus

Wettbewerbe Kunst & Kreativ

Keine Informationen zum Angebot

Reisen Kunst/Theater/Kreativ

Keine Informationen zum Angebot

Kunstausstellungen

Im Rahmen des jährlichen Präsentationstages findet regelmäßig eine Werkschau des Faches Kunst mit Arbeitsergebnissen aus allen Jahrgangsstufen statt. (2021)

Theaterproduktionen

Es finden an der AFG regelmäßige Theateraufführungen der Fächer Darstellendes Spiel und Theater statt. Deutsch-Französisches Zirkusprojekt mit dem Collège Pierre Brossolette in Noyelles-sous-Lens (2020)

Partner Kunst & Kreativ

Die AFG kooperiert regelmäßig mit lokalen Theaterpädagog*innen sowie dem Töpfereimuseum Langerwehe in Projekten des Programms Kultur und Schule.

An der Schule gibt es ein Schwimmteam, Volleyballteams und ein Fußballteam. Diese Schulmannschaften nehmen regelmäßig an lokalen und regionalen Wettbewerben teil.

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Sportangebote in allen Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I im Rahmen der Fachbereiche Kultur und Profilunterricht in Kooperation mit der Volleyballakademie Düren, dem Ringerclub Merken und dem Fußballverein 1. FC Düren

Besondere Angebote Sport

Besonderes Sportangebot in Klassen 5, 6, 7, 8, 9, 10.

In den Volleyballgruppen der Jahrgangsstufen 5 und 6 besteht die Möglichkeit, unter fachkundiger Leitung Grundtechniken und Spielfertigkeiten kennen zu lernen und einzuüben. Ziel der Gruppen ist es, Spass beim gemeinsamen Bewegen und Spiel zu erleben.

Wer diesen Bereich weiter intensivieren möchte, kann dies ab dem 7. Schuljahr im Profilunterricht Volleyball tun, wo die Möglichkeit besteht, in der Schulmannschaft zu spielen und darüber hinaus in der Volleyballakademie in einer Vereinsmannschaft zu trainieren.
Im Profilunterricht wird zudem in Kooperation mit dem Ringerclub Merken Ringen als Fach angeboten sowie in Kooperation mit dem 1. FC Düren ein Fußballtraining.
Zusätzlich Schüler*innen die Möglichkeit sich im Rahmen des Profilunterrichts zu Sporthelfer*innen ausbilden zu lassen.

Sport* als Hauptfach- oder Leistungskurs in der Kursstufe

Keine Informationen zum Angebot

* Name des Fachs kann je nach Bundesland abweichen.

Ausstattung Sport

Sporthalle, zweite Sporthalle, dritte Sporthalle, Basketballfeld, Hartplatz, Schwimmhalle in Mitbenutzung, Sportplatz in Mitbenutzung, Tischtennisplatten

Zusatzangebot Sport

Fußball, Ringen, Schwimmen, SporthelferInnen/-mentorInnen, Volleyball

Wettbewerbe Sport

Bundesjugendspiele (verschiedene Sportarten), Schwimmwettkampf, Tischtennis Milchcup, Volleyballturnier

Sportreisen

Keine Informationen zum Angebot

Sportveranstaltungen

Keine Informationen zum Angebot

Partner Sport

Volleyakademie Düren
Ringerclub Merken
1. FC Düren
AOK Rheinland/Hamburg Sport- und Bewegungsinitiative "Fit durch die Schule"

Die AFG ist QuisS-Schule
Der Arbeitskreis Sprache organisiert regelmäßig interne Sprachangebote für Schülerinnen und Schüler wie z.B. jahrgangsübergreifende Aktionen am Tag des Buches, die regelmäßige Teilnahme am Vorlesewettbewerb und vieles mehr.
In allen Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I können Schüler*innen bei festgestelltem Bedarf an einer LRS-Förderung teilnehmen.
In der Förder- und Forderschiene der Jahrgangsstufen 5 und 6 bietet die AFG eine besondere sprachliche Förderung in den Bereichen Lexik, Wortschatz, Sprache im Fach Mathematik und dem kreativen Umgang mit Sprache an.
In der Oberstufe wird das Fach Deutsch als Leistungskurs angeboten.

Die SchülerInnen können sich im Freizeitbereich als StreitschlichterInnen engagieren.
Im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich setzt die Schule durch ihren Namen Anne-Frank-Gesamtschule bewusst besondere Schwerpunkte in der schulischen Arbeit , z. B.:
- eine jährliche Anne-Frank-Projektwoche zu Themen wie Rassismus, Ausgrenzung, Menschenrechte, Heimatbegriff, etc.
- eine jährliche Gedenkfeier zum 09. November an der Stele des Künstlers Ulrich Rückriem auf dem Schulhof
- Angebot einer Gedenkstättenfahrt
- Bildungspartnerschaft mit der Akademie Vogelsang IP

Besonderes Angebot Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Keine Informationen zum Angebot

Hauptfach-/Leistungskurse in Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Deutsch, Geschichte, Pädagogik

Besondere Ausstattung Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Nicht veröffentlicht

Zusatzangebot Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Berufsorientierung, Bewerbungstraining, Börse/Börsenspiel AG, Bücher-/Leseclub, Eine-Welt AG, Entspannung, Meditation und Achtsamkeit, Gesellschaftsspiele, Gesunde Ernährung, Hauswirtschaft, Juniorwahl, Kreatives Schreiben, Kultur AG, Literaturkurs, Mediation/ Streitschlichter, Medien AG, Sozial AG, Weltladen, Zukunftswerkstatt

Der Profilunterricht ist ein zweistündiges, verpflichtendes Lernangebot für die Jahrgangsstufen 7 bis 10. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hier eine individuelle Forderung und Förderung und eine berufliche Orientierung. Sie können ihre persönlichen Kompetenzen erweitern, persönliche Stärken ausbilden und ein persönliches Profil entwickeln.
Der Profilunterricht ist in sogenannten Lerrnfeldern organisiert, in denen verschiedene Kurse angeboten werden. Der Profilunterricht ist an ein Schulfach angebunden und wird auf dem Zeugnis benotet. Jede Schülerin und jeder Schüler muss sich für ein Lernfeld (Profil) entscheiden. Der Profilunterricht läuft durchgängig von der Jahrgangsstufe 7 bis 10. Es gibt Kurse, die ein Jahr, zwei Jahre oder vier Jahre dauern.
Im Lernbereich Gesellschaft können die Schüler*innen unter folgenden Fachangeboten wählen:
Schulsanitäter, Gesundes Leben, AFG-Sozial-aktiv, EWE, Interkulturelles Lernen, Zukunftswerkstatt

Im Rahmen des Faches Kultur der Jahrgangsstufen 5 und 6 setzt sich der Kurs Alltagsexperten mit Aspekten des Zusammenlebens in einer Schule der Diversität und Vielfalt auseinander. Die Schüler*innen lernen viele Aspekte des Alltagslebens und bestimmter kultureller Gewohnheiten unterschiedlicher Kulturen kennen.

Wettbewerbe Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Be smart - don't start, Planspiel Börse der Sparkassen, Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Reisen Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

Ziel der Abschlussfahrt der Abiturient*innen ist im Rahmen des Schulprogramms traditionell Berlin. Zum Programm gehört u.a. ein Besuch des Bundestages, ein Gedenkstättenbesuch, etc.) Begleitet wird die Fahrt durch Moderator*innen der Friedrich-Ebert-Stiftung. Die Fahrt knüpft thematisch an Inhalte der politischen und historischen Bildung der Schüler*innen an. (2019)

Veranstaltungen Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

- Anne-Frank-Projektwoche zu Themen wie Rassismus, Ausgrenzung, Menschenrechte, Heimatbegriff, etc. - jährliche Gedenkfeier zum 09. November an der Stele des Künstlers Ulrich Rückriem auf dem Schulhof Teilnahme am Bildungspartnertag der Akademie Vogelsang IP (2022)

Partner Deutsch und Gesellschaftswissenschaften

QuisS-Schule
Akademie Vogelsang IP
Friedrich-Ebert-Stiftung

Digitale Infrastruktur

Zahl Schüler-PCs/Notebooks/Tablets: unbekannt
Tablet-/Notebook-Klasse: unbekannt
Einsatz mobiler Geräte im Unterricht: unbekannt
Klassensätze Notebooks/Tablets: unbekannt
Zahl PC-Räume: unbekannt
Zahl digitale Tafeln: unbekannt
WiFi: unbekannt
IT-Infrastruktur: unbekannt

Digitales Informationssystem

Für SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern

Webseite (ohne Login), Webseite (mit Login), App (WebApp, IOS, Android)

Digitales Informationssystem SchülerInnen

Essensplan, News/Newsletter, Schultermine/-kalender

Digitales Informationssystem Eltern

News/Newsletter, Schulkalender/-termine, Speiseplan

Digitales Informationssystem LehrerInnen

News/Newsletter, Schultermine/-kalender, Speiseplan

Partner digitales Infosystem

Keine Partner

Hausaufgabenbetreuung

Keine Hausaufgabenbetreuung

Förderangebote

ADS/ADHS Förderung, Coaching durch Sozialpädagogen, Deutsch als Fremdsprache, Lernentwicklungsgespräche, Lernzeiten, Lese- und Rechtschreibförderung, Mathematik-Förderung, Muttersprachlicher Unterricht (MSU), Nachhilfe/ Förderkurs Gruppe, Sprachförderung, Talentförderung

Die Schülerinnen und Schüler planen und steuern an der Anne-Frank-Gesamtschule einen großen Teil ihres Lernprozesses eigenständig. Der Unterricht in den Fächern Mathematik und Deutsch aller Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I ist modular organisiert und verteilt sich hälftig auf Fachunterricht und Lernzeiten, in denen Schülerinnen und Schüler selbstständig und auf verschiedenen Schwierigkeitsstufen arbeiten und ihren individuellen Fähigkeiten entsprechend gefördert und gefordert werden. Für jedes Modul erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Übersicht über die zu erlernenden Kompetenzen und die angebotenen Leistungsniveaus. Die Lernzeiten finden zweimal wöchentlich je 90-minütig statt. Die Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst, an welchem Tag sie in welchem Fach arbeiten. Außerdem wählt jede/r eigenverantwortlich ihr/sein eigenes Leistungsniveau.

Die Fachleistungsdifferenzierung wird somit ab Klasse 7 in den Fächern Englisch und Mathematik, ab Klasse 8 in Deutsch ohne äußere Differenzierung durchgeführt. Die Arbeit in den Lernzeiten Mathematik und Deutsch gewährleistet die individuelle Arbeit für jeden Schüler/jede Schülerin.

Ab Klasse 9 erfolgt in Deutsch, Mathematik und Englisch eine äußere Differenzierung in Grund- und Erweiterungskurse. In den Lernzeiten Mathematik und Deutsch wird jedoch weiterhin gemeinsam gearbeitet und gelernt. Fachlehrer/innen, Förderschullehrer/innen und Klassenlehrer/innen stehen den Schülerinnen und Schülern als fachliche Berater und Tutoren zur Seite.

Talentförderung

Keine Talentförderung

Ferienprogramm

Nicht veröffentlicht

Inklusion

Keine Informationen

Zusätzliche Ressourcen

Inklusionsassistent/innen, Integrationslehrer/innen, SozialpädagogenIn

Team Teaching

Schule setzt teilweise eine zweite pädagogische Fachkraft ein, um in der Klasse einen binnendifferenzierten Unterricht anzubieten oder einzelne Schüler/innen besonders zu fördern.

Partner individuelle Förderung

Keine Partner

Berufsorientierung

Potenzialanalyse; Zwei zweiwöchige Betriebspraktika (Klasse 9)

Soziales Engagement

Schulseelsorge; Eine-Welt-Engagement; StreitschlichterInnen

Ausstattung

  • Die Schule hat eine Schulmensa mit eigener Küche.

Essensangebot

Mittagessen

Zubereitung der Speisen

Keine Informationen.

Mahlzeitoptionen

Es besteht die Möglichkeit zwischen verschiedenen Gerichten zu wählen. Für Vegetarier gibt es ein besonderes Angebot.

Werde ein Schulen.de Redakteur

Unterstütze das schulen.de-Team, indem du uns über noch nicht gelistete Angebote oder Fehler in diesem Schulprofil informierst.

Zum Feedbackformular

Toplistenpositionen

Deutschland Nordrhein-Westfalen
Gesamt
237 46
Sprachen
2776 708
MINT
582 160
Deutsch & GesWi
103 26
Musik
138 24
Kunst & Kreativ
30 6
Sport
353 79
Digitale Schule
2997 717
Individuelle Förderung
173 42

Eltern und Schüler bewerten mit

Gesamtnote 3,2    Weiterempfehlungsrate 50%
Schulorganisation 3,0
Engagement des Kollegiums 2,0
Schulklima 3,0
Lernerfolg 2,5
Ausstattung 5,5
Pflegezustand 3,0
2 Bewertungen
Gesamtnote 2,8

Ich guck mal rum

Hallo ich komm da abundzu vorbei und bin jetzt 37. Damals wurde an der Gesamtschule Langerwehe für ihre Schule ab der 11 Klasse Unterricht nachgewiesen! Stimmt das? Komische Sache oder? Naja viele grüsse!

Jim Horst Laaser

Fremdeinwirkung könnten Sie im Formular hinzufügen! Ich bin nur bis zur 10 Klasse mitgeprägt worden.

Gesamtnote 3,5

Afg-dueren.de

Die Schule ist ziemlich dreckig und die Ausstattung ist blöd