schulen.deBewerten

Gymnasium bei St. Stephan, Augsburg

Gesamtnote 2,0

Seltsam!

Ich frage mich gerade, was die jüngste Bewertung soll: Eine Schule, die im Bereich Musik in Deutschland auf Platz 1 steht, im Bereich MINT auf Platz 2 und im Bereich der Individuellen Förderung auf Platz 3, kann wohl nicht so schlecht sein, wie jüngst bewertet. Mein Sohn hat am Freitag hier sein Abiturzeugnis verliehen bekommen. Wir sind froh und dankbar, dass er auf dieser Schule war und auf keiner anderen!

Gesamtnote 5,0

Leider kaputt gemacht

Früher war es eine herausragende Schule im musischen Bereich. Dann hat man den Schwerpunkt auf einen hochbegabten Zweig gelegt, was sich katastrophal auf das Gymnasium ausgewirkt hat. Keinerlei technischen Innovationen und sehr konservativ eingestellt.

Gesamtnote 2,0

Tolle Schule

Meine beiden Mädels sind begeistert von der Schule. Tolle Atmosphäre und engagierte Lehrer. Eine meiner Töchter ist auf dem Hochbegabtenzweig und eine im musischen Zweig. Musisch herrscht ein breites Angebot, das aber für alle Schüler offen steht.

Gesamtnote 3,2

Lässt zu Wünschen übrig

Organisation: Besonders die zeitnahe Aktualisierung der Vertretungspläne im Mebis-Portal lässt zu wünschen übrig. Beim Elternportal funktionieren die Vertretungspläne ebenso nicht, da diese nicht veröffentlicht werden oder den Tatsachen nicht entsprechen. Die Teilung zwischen Musikern und Humanisten bei Vertetungsplänen im Elternportal funktioniert ebenso nicht. Die Zuständigen schaffen es seit einem Jahr nicht, den Fehler beheben zu lassen.
Ausstattung: das leidige Thema der Schultoiletten: im Untergeschoss sind die Toilettenkabinen kaputt, die Seife oder die Tücher fehlen oft. Der Hygienezustand ist schlecht. In den oberen Etagen sieht es besser aus.
Lernerfolg: viele Lehrer achten nicht darauf, dass die meisten Schüler den Unterrichtsstoff verstehen und in die nächste Klasse kommen. Nur einige wenige geben sich wirklich Mühe. Die Eltern werden mit den Problemen allein gelassen und auf die Nachhilfe verwiesen. Diese kostet Geld und bringt dennoch oft nichts. Insbesondere wegen den sehr raren Angeboten an Übungsmaterialien in Griechisch im Handel und dem Abwinken der Lehrern, kommt man aus dem Frust und den schlechten Noten nicht mehr heraus.

Gesamtnote 1,0

Top in Griechisch und MINT

Das Gymnasium bei St. Stephan bereitet einen jungen Menschen durch klassische Bildung und eine starke MINT Ausbildung auf seine Zukunft vor. In St. Stephan ist das Niveau anspruchsvoll, aber im Leben ist ja nichts kostenlos.
In kaum einem anderen Gymnasium kann man eine so umfangreiche klassische Bildung genießen, die besser ist als jeder spätere Softskillkurs.
Über Griechisch hinaus, ist die Schule besonders stark in den MINT Fächern.